Suche

Rapunzel´s Turm

PTBS für Anfänger, Fortgeschrittene und Angehörige

Schlagwort

PTBS Agoraphobie Angst Symptome Panik

Was ist eigentlich normal?

Es gibt eine äusserst triggernde Serie im TV „The Handmaid´s Tale“.
Wer nicht einigermaßen stabil ist, sollte um diese Serie einen großen Bogen machen.
Ich bin es natürlich auch nicht, aber ich kann von sowas nicht die Finger lassen, ich sitze davor wie das Kaninchen vor der Schlange. Ich habe die Serie schon vor Wochen geschaut, meine Wohnbetreuung und Frank haben vergeblich versucht, mich davon abzuhalten. Immerhin habe ich mit Fernbedienung auf die triggerndsten Szenen aktiv reagieren können, trotzdem waren meine Nächte als Folge davon dann natürlich kurz und mein Alltag ziemlich angespannt.

Selbstschädigendes Verhalten ist schon kacke…besonders wenn ich es auch noch genau weiß und es trotzdem tun muss.

Eine kurze Zusammenfassung der Serie von mir:
In der nahen Zukunft gibt es einen Umsturz, die Gesellschaft wird straffer strukturiert nach Position, sichtbar an Kleidung und Aufgaben… und Frauen, die fruchtbar sind, werden als Haussklavinnen/unfreiwillige Leihmütter kinderlosen Elite-Ehepaaren zugeteilt.
Zuvor werden die armen Frauen in einem Ausbildungszentrum von bibeltreuen Lehrerinnen moralisch auf Linie gebracht…allerdings mehr mit Peitsche als mit Zuckerbrot.
Den Frauen wird systematisch die eigene Weltanschauung aberzogen und die vorherige Identität ausgelöscht. Jede Dienstmagd trägt nach Zuteilung den Namen des Hausherren, der sie an ihren fruchtbaren Tagen im Beisein der Ehefrau und der Bibel verg******* darf. Gibt’s nen Baby, wird die Dienstmagd nach dem Abstillen der nächsten Familie zugeteilt…. Diese Serie ist wirklich supertriggernd.

Mein Ansporn für diesen Beitrag ist jedoch nicht Rituelle Gewalt, obwohl diese Serie ein Paradebeispiel dafür wäre. Nein….mich hat beim Schauen der Serie was anderes angestochen, dass ich diesen Beitrag schreiben muss.

In Staffel 1, Teil 1, hat die Lehrerin etwas sehr bemerkenswertes zu den armen Mädels gesagt, was so richtig gesessen hat. Ich habe es mir sofort aufgeschrieben und seitdem liegt der Zettel auf meinem Laptop.

Normal ist nur das, woran man gewöhnt ist.
Das, was Dir jetzt nicht normal vorkommt, wird sich mit der Zeit ändern.
Es wird vollkommen normal sein….

Da latscht diese Hexe selbstgefällig durch die Reihen ihrer unfreiwilligen Schülerinnen und bringt das Lernziel und den Inhalt meines Blogs auf den Punkt.

Normalität ist Gewohnheitssache!

Machst Du etwas lange genug immer in der gleichen Art, wird es zur Normalität für Dich, egal wie schädigend und einschränkend es für Dich ist.
Du wirst Dich nach anfänglichem Widerstand nicht mehr dagegen wehren, Du wirst Dich damit abfinden und Dich immer weiter von dem entfernen, was für Andere normal ist und auch für Dich selbst vielleicht mal normal war. Du wirst es still und leise als Teil Deines Wesens akzeptieren lernen und in Deinen Alltag einbauen und neue Strategien damit entwickeln und in Dein Leben integrieren.

Mit (K)PTBS bilden wir uns täglich selber aus, auch mit Zuckerbrot und Peitsche.
Wehren wir uns gegen unsere Probleme und versuchen Grenzen aufzulösen, werden wir oft sofort mit Stress und Angst bestraft. Leisten wir hingegen keinen Widerstand und bleiben brav in unserer sicheren Zone, werden wir mit Ruhe belohnt.
Stress- kein Stress…. die Wahl fällt leicht!

Unsere Einschränkungen werden dadurch schleichend zu unserer Normalität, so sehr, dass wir glatt vergessen, sie aufzuzählen, wenn wir danach gefragt werden.
Das fällt mir nicht nur bei mir selber auf, sondern oft auch bei Mitbetroffenen, die sich mit den Ämtern um den GdB oder GdS rumstreiten. Die Gewichtung ist für uns dann auch nicht mehr soooo dramatisch, denn wir kennen es nicht (mehr) anders. Und je jünger wir waren, als das begann. desto weiter haben wir uns von der eigentlichen Normalität entfernt. Deswegen ist es für Viele auch so wahnsinnig schwer, die eigenen Probleme zu benennen, anzuerkennen und auch darstellen zu können.

Warum habe ich heute die Energie, diesen Beitrag endlich zu schreiben?

Wir haben gestern mittag den Umstand genutzt, dass wegen Corona und Feiertag die Innenstadt quasi wie ausgestorben war und ich grade motivierter bin, an meinen Gitterstäben zu rütteln.
Und so konnte ich das erste Mal seit 3 oder 4 Jahren tagsüber bis in das Zentrum der Einkaufszone vordringen.

Es hat sich dort soviel verändert, Geschäfte haben geschlossen oder neu eröffnet, es gibt komplett neue Gebäude. Karstadt schließt hier grade für immer die Tore, ich war zuletzt vor mehr als 10 Jahren drinnen.
10 Jahre kein Kaufhaus, keine Einkaufspassage! Das ist selbst für mich kaum vorstellbar!

Shoppen…das Gefühl kenne ich gar nicht mehr!
Losschlüren, Schaufenster angucken, in die Geschäfte gehen und einfach mal die Klamotten anfassen und auch anprobieren, was kaufen…hey, da ist nen Schnäppchen und noch ungeplant die Tasche dazukaufen und dann vielleicht nen Päuschen mit einem Stück Kuchen im Café und Leute beobachten und lästern…Am Arsch!

Das Schlimme ist (und das habe ich gestern nur gemerkt, weil ich in der menschenleeren Fußgängerzone stand und mir die Nase an den Schaufenstern plattdrückte), ich habe es bis gestern gar nicht mehr wirklich vermisst!
Ich habe mich daran gewöhnt, fast alles im Internet zu bestellen und z.B. jede Menge schlechtsitzende BHs zu haben, weil Unterwäsche eben nicht umgetauscht werden kann.
Meine Shoppingerlebnisse habe ich dezentral bei KIK, Action, Rossmann und LIDL, die haben nämlich den Parkplatz direkt vor der Tür…ich fahre da auch ohne Erwartungshaltung hin, da mir klar ist, dass bei dem beschränkten Angebot nicht immer was nach meinem Geschmack da ist und dann muss es ja auch noch passen. Häufig sind es einfach nur Zweckeinkäufe und wenig aufregend.

Obwohl gestern echt kaum ein Mensch in der Innenstadt war, mussten wir dann doch bald den Rückweg antreten…Zuviel Input für mich, zack, waren irgendwann die Sehstörungen und der Stress wieder nicht mehr zu unterdrücken. Schnell noch mit dem Auto nen Döner geholt und zuhause bin ich nach dem Essen dann sofort auf dem Sofa eingeschlafen. Gelaufen bin ich ca. 4000 Schritte, whow!

Gestern da in der Fußgängerzone wurde ich so richtig mit der Nase in die Scheiße gestupst..

Meine Normalität?
Ständig auf die Normalität zu verzichten und es noch nichtmal mehr zu wissen und zu vermissen!

Happy New YEAR

Rapunzel

Rapunzels erstes Video für Euch zur Motivation bei Angst

Ja, Ich habe es getan…

Ich hab ganz spontan und frei Schnauze ein kurzes Video für Euch gedreht… Weiterlesen „Rapunzels erstes Video für Euch zur Motivation bei Angst“

Schwerbehindertenausweis bei Psyche- Was sind die Bedingungen?

Betroffenene stellen sich häufig die Frage, ob es Sinn macht, einen Schwerbehindertenausweis auf Psyche zu beantragen oder ob überhaupt die Chance besteht, einen Ausweis zu bekommen.

Von selber kommen die meisten Betroffenen aber gar nicht darauf, sie lesen im Internet davon oder werden von ebenfalls Betroffenen, Arbeitskollegen oder Sozialarbeitern, etc. darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Feststellung der Schwerbehinderung vielleicht sinnvoll wäre. Weiterlesen „Schwerbehindertenausweis bei Psyche- Was sind die Bedingungen?“

Das Merkzeichen- und GdB Pokern

Lange habt ihr von mir nix gehört, sorry.
Aber irgendwie fehlt es immer an Worten, an Zeit, an Motivation oder allem zusammen.
Aus eigenem Anlass möchte ich heute aber nochmal etwas Hilfestellung zum Antrag auf den Schwerbehindertenausweis und die Merkzeichen geben. Weiterlesen „Das Merkzeichen- und GdB Pokern“

Welcher Pflegegrad ist möglich mit PTBS und Folgestörungen?

Immer wieder begegnet mir die Frage im Netz oder bei Facebook…
Vor allem mit dem großen Selbstzweifel, ob man als psychisch Kranker überhaupt einen Antrag stellen kann…schlimmer noch, ob man einen Antrag stellen „darf“ Weiterlesen „Welcher Pflegegrad ist möglich mit PTBS und Folgestörungen?“

Rapunzel ein Kelly-Fan?

Mein Freund stellte vor ein paar Tagen fest: „Ich wusste gar nicht, dass Du so ein Kelly- Fan bist“
Wie kam es dazu?
Ich höre im Moment die Kelly Family fast rund um die Uhr zur Beruhigung…als Skill, wenn die innere Anspannung steigt.
Und das hat einen tieferen Grund….und der liegt fast 40 Jahre zurück. Weiterlesen „Rapunzel ein Kelly-Fan?“

Nikes Geschichte

Ich freue mich, Euch heute die Geschichte von Nike näherbringen zu dürfen.
Nike ist ein Pseudonym für eine Frau Anfang 40.
Anonymität ist von mir garantiert…
Wer also mit Nike in Kontakt treten möchte, tut dieses bitte über die Kommentarfunktion hier unter diesem Beitrag. Weiterlesen „Nikes Geschichte“

Rapunzel- der 50. Geburtstag und eine Meldung aus der Vergangenheit, die alles auf den Kopf stellt

Wie geht man….in diesem Fall ich…damit um, dass ein Gedanke, der einen fast ein Leben lang beschäftigt hat, falsch war? Weiterlesen „Rapunzel- der 50. Geburtstag und eine Meldung aus der Vergangenheit, die alles auf den Kopf stellt“

Möglichkeit zur Selbsthilfe: Klopf- Kongress 2017 / jetzt kostenlos anmelden!

Ich bin selber total gespannt auf den Online- Klopf-Kongress, da ich mich auch wieder seit einigen Wochen intensiver mit Klopfakkupressur beschäftige und von meiner Ergotherapeutin ein tolles Buch dazu geschenkt bekommen habe.
Vielleicht ist das auch für Euch was….

Ab 22.7. 2017 gibt es jeden Tag eine Email mit dem Link zum Interview zu den Klopfmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Themen wie.
Du brauchst nicht nur zuhören, es gibt auch Mitklopfrunden, wo Du selber ausprobieren kannst, ob Klopfen was für Dich sein könnte.
Wer es gar nicht kennt, mag erst etwas befremdet sein, doch macht einfach mit, Ihr werdet überrascht sein….

Folgende Themen sind u.a. dabei:

Angst und Panik
Bindungs – und Entwicklungstrauma
ADHS
Prüfungsangst bei Kindern
Auftrittsangst und Lampenfieber
Selbstliebe & Selbstannahme
Trauma Buster Technique
Essstörungen
Matrix Birth Reimprinting  
transgenerative Belastungen 
Jeeper auf Süßigkeiten
ressourcives Klopfen
Psycho-Logik der Systemischen Klopfakupressur 

Klopf-Kongress 2017 (online) vom 22. bis 30.07.2017
Lerne mehr über die Facetten der Klopfakupressur
und wende sie im Alltag an.

kostenlose Anmeldung hier!

Einfach Name und Email-Addy eintragen und anmelden…Dann ins Postfach schauen (wahrscheinlich im Spamordner) und den Link in der Mail zum registrieren anklicken.

Heldenwochenende Nr. 2

Der 30 Kilometer- Radius ist noch nicht gebrochen, aber ich habe neue Heldentaten zu verkünden…

WP_20170707_008 Weiterlesen „Heldenwochenende Nr. 2“

Angststörungen und die Mobilität

Mit Angst und Panik wird Mobilität oft zur Qual…

Bus und Bahn? Nö!
Zug? Neeee!!
Flugzeug? Um Gottes Willen!!!

Also Zufuß, mit Zweirad oder mit dem Auto…oder gar nicht mehr. Weiterlesen „Angststörungen und die Mobilität“

So sehen Helden aus….

Ich habe mich gestern wirklich getraut….
jedes Jahr um diese Zeit gibt’s 2 Mittelaltermärkte.
Und  Rapunzel war da!!!! Weiterlesen „So sehen Helden aus….“

Werkstattgespräch 2014 zum OEG

Rede von Herrn Ministerialdirektor Dr. Rolf Schmachtenberg
Abteilungsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Das neue SER – Elemente einer grundlegenden Neugestaltung des Rechts der Sozialen Entschädigung und der Opferentschädigung

anlässlich des Werkstattgesprächs zum Opferentschädigungsrecht und zum Sozialen Entschädigungsrecht am 24. Juni 2014 im Bundesministerium für Arbeit und Soziales Weiterlesen „Werkstattgespräch 2014 zum OEG“

Nortrilen gibt’s nicht mehr!

Ich habe es heute erfahren, via Telefon…
Nortriptylin- Handelsname Nortrilen wird vom Markt genommen. Weiterlesen „Nortrilen gibt’s nicht mehr!“

Höhen und Tiefen

Was gestern ging, geht heute mal wieder nicht… Weiterlesen „Höhen und Tiefen“

Lob geben/ Lob annehmen

Um einen Welpen stubenrein zu bekommen, wird der Kleine mit Lob und Leckerchen überschüttet.
Und auch alle anderen Grundübungen werden von Tierfreunden ohne Druck, sondern mit Belohnung, Bestärkung und Lob trainiert. Weiterlesen „Lob geben/ Lob annehmen“

Aufarbeitungskommission SMB

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung Sexuellen Missbrauchs hat Videomaterial zu den ersten öffentlichen Anhörungen von Opfern und Angehörigen hochgeladen.

Ich selber habe mir nur den 2. Videobeitrag angeschaut, da geht es auch um das OEG, welches dringend der Reformierung bedarf.

Was ich sehr erschreckend fand….von ca. 600 Geschichten waren ca. 400 von SMB innerhalb der Familie….und dass die Opfer eigentlich immer alleine gelassen werden mit der „Entscheidung“, ob die Familie durch die Wahrheit zerstört wird. Das Heil der Familie wird unbewusst über die eigenen Bedürfnisse gestellt oder es wird gefordert von nahen Verwandten, denen sich das Opfer anvertraut.

Zum Kotzen
Rapunzel

OEG- LWL Münster

Es tut sich was… Weiterlesen „OEG- LWL Münster“

Therapiestunden 25 +26

Endlich gabs das langerwartete Grüne Licht von der Krankenkasse für das nächste Stundenkoningent. Weiterlesen „Therapiestunden 25 +26“

Therapiestunde 24- Dissoziationen

In meinem Bericht von Therapiestunden 19-23 war ich nicht ganz „ehrlich“, weil ich den Themeninhalt „Ressourcen“ nicht verwässern wollte.
In Wahrheit ist Therapiestunde 23 ziemlich bescheiden zu ende gegangen. Weiterlesen „Therapiestunde 24- Dissoziationen“

PTBS und Karneval…und meine Erinnerungen, die ich damit verknüpfe.

Auch heute sitze ich wieder vor dem Fernseher und schaue mir die Umzüge an…erst Köln, dann Düsseldorf, dann den Rest…das favorisierte Fernsehprogramm ist heute den ganzen Tag WDR3.

Und meine Gedanken schweifen ab…

Weiterlesen „PTBS und Karneval…und meine Erinnerungen, die ich damit verknüpfe.“

Medikamente und Gewichtszunahme- Wenn aus Rapunzel Rapummel wird!

Ausgeglichenes Moppelchen oder depressive Schlanke?
Der Wermutstropfen vieler Antidepressiva ist die Gewichtszunahme. Weiterlesen „Medikamente und Gewichtszunahme- Wenn aus Rapunzel Rapummel wird!“

Gastbeiträge: Wer hat Lust und Mut?

Ich habe soviel Traffic auf meinem PTBS.Blog, dass ich mich oft frage, wer da in der Klemme steckt…sei es als Betroffener oder Angehöriger.

Oft erfahre ich einiges über die Kommentare oder via Email, doch ich wünsche mir, dass es deutlicher wird für die Öffentlichkeit, wie sehr Betroffene und Angehörige im Alltag mit der PTBS kämpfen müssen.

Allerdings würde ich mich genauso freuen, von Betroffenen zu lesen, die ihre PTBS im Griff haben und wie sie sich die Welt zurückerobern.
Weiterlesen „Gastbeiträge: Wer hat Lust und Mut?“

Totstell-Reflex bei Stress und Angst

Die Hühner tun es, Ziegen, Antilopen….
viele traumatisierte Menschen erstarren auch…
aber auch Hunde tun das.

Ich frage mich, was der Kleine schon erlebt hat, dass er so reagiert, sobald er von seiner Bezugsperson weggenommen wird. Die finden das lustig, für den Kleinen ist es wohl die einzige Strategie, mit dem extremen Stress klarzukommen.

 

Facebook live-Suizid nach Missbrauch

Wie groß muss die Not dieses 12jährigen Mädchens gewesen sein…
und wie wichtig muss es ihr gewesen sein, der ganzen Welt zu zeigen, welche Folgen der innerfamiliäre Missbrauch hatte…Sie hat ihren eigenen Selbstmord via Facebook live ins Netz übertragen.

http://rtlnext.rtl.de/cms/unfassbare-tragoedie-missbrauchte-12-jaehrige-begeht-selbstmord-bei-facebook-live-4066184.html

Ich bin geschockt und wahnsinnig traurig….und hoffe, dass sich genauso um die Festsetzung des Täters bemüht wird, wie um die Eindämmung der Weiterverbreitung des Videos.

Technische Aufrüstung zum Schutz

Alarmanlagen, Notruf-Apps, GPS-Uhren, Pfefferspray etc. Weiterlesen „Technische Aufrüstung zum Schutz“

Blaubeeren helfen bei PTBS

Antidepressiva sind bei PTBS ja nicht grade das Nonplusultra… Weiterlesen „Blaubeeren helfen bei PTBS“

Alle Jahre wieder- Weihnachten

Dieses Jahr gebe ich mir das volle Programm… Und Ihr ???? Weiterlesen „Alle Jahre wieder- Weihnachten“

Therapiestunden 10 – 12

Ich bin schludrig im Bloggen….jetzt habe ich schon ca. 12 Stunden ambulante Therapie hinter mir und ab heute gibt’s einen Kurswechsel. Weiterlesen „Therapiestunden 10 – 12“

Neue Domain für Rapunzel´s Turm

Rapunzel hat das Goldsäckchen ein bisschen geöffnet und ein paar Taler rauspurzeln lassen für eine „ordentliche“ Internetadresse. Weiterlesen „Neue Domain für Rapunzel´s Turm“

PTBS-Assistenzhunde

Trend oder Segen? Weiterlesen „PTBS-Assistenzhunde“

Zinsen auf nachgezahlte Opferentschädigung mindern nicht Hartz IV

Grundrenten aus dem OEG zählen NICHT zu anrechenbarem Einkommen, wenn man Leistungen wie Hartz 4 oder Grundsicherung bezieht. Weiterlesen „Zinsen auf nachgezahlte Opferentschädigung mindern nicht Hartz IV“

Eine Armlänge Abstand

Ja, das ist ein Tip, der Frauen sicherlich schützt. Weiterlesen „Eine Armlänge Abstand“

Selbsthilfe-Gruppen und Internetforen

Selbsthilfe ist gut, Information auch!
Mit Betroffenen austauschen sicherlich auch!
Aber mit Einschränkungen!!! Weiterlesen „Selbsthilfe-Gruppen und Internetforen“

(K)PTBS- lebenslänglich ohne Begnadigung

Wer nicht weiß, was PTBS ist, dem empfehle ich diese Seite:
www.seele-und-gesundheit.de
Die Webseite bietet einen guten Überblick zu den diversen Störungsbildern, mit denen wir übergreifend bei PTBS zu tun haben. Weiterlesen „(K)PTBS- lebenslänglich ohne Begnadigung“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: