Suche

Rapunzel´s Turm

PTBS für Anfänger, Fortgeschrittene und Angehörige

Schlagwort

Angst

Was ist eigentlich normal?

Es gibt eine äusserst triggernde Serie im TV „The Handmaid´s Tale“.
Wer nicht einigermaßen stabil ist, sollte um diese Serie einen großen Bogen machen.
Ich bin es natürlich auch nicht, aber ich kann von sowas nicht die Finger lassen, ich sitze davor wie das Kaninchen vor der Schlange. Ich habe die Serie schon vor Wochen geschaut, meine Wohnbetreuung und Frank haben vergeblich versucht, mich davon abzuhalten. Immerhin habe ich mit Fernbedienung auf die triggerndsten Szenen aktiv reagieren können, trotzdem waren meine Nächte als Folge davon dann natürlich kurz und mein Alltag ziemlich angespannt.

Selbstschädigendes Verhalten ist schon kacke…besonders wenn ich es auch noch genau weiß und es trotzdem tun muss.

Eine kurze Zusammenfassung der Serie von mir:
In der nahen Zukunft gibt es einen Umsturz, die Gesellschaft wird straffer strukturiert nach Position, sichtbar an Kleidung und Aufgaben… und Frauen, die fruchtbar sind, werden als Haussklavinnen/unfreiwillige Leihmütter kinderlosen Elite-Ehepaaren zugeteilt.
Zuvor werden die armen Frauen in einem Ausbildungszentrum von bibeltreuen Lehrerinnen moralisch auf Linie gebracht…allerdings mehr mit Peitsche als mit Zuckerbrot.
Den Frauen wird systematisch die eigene Weltanschauung aberzogen und die vorherige Identität ausgelöscht. Jede Dienstmagd trägt nach Zuteilung den Namen des Hausherren, der sie an ihren fruchtbaren Tagen im Beisein der Ehefrau und der Bibel verg******* darf. Gibt’s nen Baby, wird die Dienstmagd nach dem Abstillen der nächsten Familie zugeteilt…. Diese Serie ist wirklich supertriggernd.

Mein Ansporn für diesen Beitrag ist jedoch nicht Rituelle Gewalt, obwohl diese Serie ein Paradebeispiel dafür wäre. Nein….mich hat beim Schauen der Serie was anderes angestochen, dass ich diesen Beitrag schreiben muss.

In Staffel 1, Teil 1, hat die Lehrerin etwas sehr bemerkenswertes zu den armen Mädels gesagt, was so richtig gesessen hat. Ich habe es mir sofort aufgeschrieben und seitdem liegt der Zettel auf meinem Laptop.

Normal ist nur das, woran man gewöhnt ist.
Das, was Dir jetzt nicht normal vorkommt, wird sich mit der Zeit ändern.
Es wird vollkommen normal sein….

Da latscht diese Hexe selbstgefällig durch die Reihen ihrer unfreiwilligen Schülerinnen und bringt das Lernziel und den Inhalt meines Blogs auf den Punkt.

Normalität ist Gewohnheitssache!

Machst Du etwas lange genug immer in der gleichen Art, wird es zur Normalität für Dich, egal wie schädigend und einschränkend es für Dich ist.
Du wirst Dich nach anfänglichem Widerstand nicht mehr dagegen wehren, Du wirst Dich damit abfinden und Dich immer weiter von dem entfernen, was für Andere normal ist und auch für Dich selbst vielleicht mal normal war. Du wirst es still und leise als Teil Deines Wesens akzeptieren lernen und in Deinen Alltag einbauen und neue Strategien damit entwickeln und in Dein Leben integrieren.

Mit (K)PTBS bilden wir uns täglich selber aus, auch mit Zuckerbrot und Peitsche.
Wehren wir uns gegen unsere Probleme und versuchen Grenzen aufzulösen, werden wir oft sofort mit Stress und Angst bestraft. Leisten wir hingegen keinen Widerstand und bleiben brav in unserer sicheren Zone, werden wir mit Ruhe belohnt.
Stress- kein Stress…. die Wahl fällt leicht!

Unsere Einschränkungen werden dadurch schleichend zu unserer Normalität, so sehr, dass wir glatt vergessen, sie aufzuzählen, wenn wir danach gefragt werden.
Das fällt mir nicht nur bei mir selber auf, sondern oft auch bei Mitbetroffenen, die sich mit den Ämtern um den GdB oder GdS rumstreiten. Die Gewichtung ist für uns dann auch nicht mehr soooo dramatisch, denn wir kennen es nicht (mehr) anders. Und je jünger wir waren, als das begann. desto weiter haben wir uns von der eigentlichen Normalität entfernt. Deswegen ist es für Viele auch so wahnsinnig schwer, die eigenen Probleme zu benennen, anzuerkennen und auch darstellen zu können.

Warum habe ich heute die Energie, diesen Beitrag endlich zu schreiben?

Wir haben gestern mittag den Umstand genutzt, dass wegen Corona und Feiertag die Innenstadt quasi wie ausgestorben war und ich grade motivierter bin, an meinen Gitterstäben zu rütteln.
Und so konnte ich das erste Mal seit 3 oder 4 Jahren tagsüber bis in das Zentrum der Einkaufszone vordringen.

Es hat sich dort soviel verändert, Geschäfte haben geschlossen oder neu eröffnet, es gibt komplett neue Gebäude. Karstadt schließt hier grade für immer die Tore, ich war zuletzt vor mehr als 10 Jahren drinnen.
10 Jahre kein Kaufhaus, keine Einkaufspassage! Das ist selbst für mich kaum vorstellbar!

Shoppen…das Gefühl kenne ich gar nicht mehr!
Losschlüren, Schaufenster angucken, in die Geschäfte gehen und einfach mal die Klamotten anfassen und auch anprobieren, was kaufen…hey, da ist nen Schnäppchen und noch ungeplant die Tasche dazukaufen und dann vielleicht nen Päuschen mit einem Stück Kuchen im Café und Leute beobachten und lästern…Am Arsch!

Das Schlimme ist (und das habe ich gestern nur gemerkt, weil ich in der menschenleeren Fußgängerzone stand und mir die Nase an den Schaufenstern plattdrückte), ich habe es bis gestern gar nicht mehr wirklich vermisst!
Ich habe mich daran gewöhnt, fast alles im Internet zu bestellen und z.B. jede Menge schlechtsitzende BHs zu haben, weil Unterwäsche eben nicht umgetauscht werden kann.
Meine Shoppingerlebnisse habe ich dezentral bei KIK, Action, Rossmann und LIDL, die haben nämlich den Parkplatz direkt vor der Tür…ich fahre da auch ohne Erwartungshaltung hin, da mir klar ist, dass bei dem beschränkten Angebot nicht immer was nach meinem Geschmack da ist und dann muss es ja auch noch passen. Häufig sind es einfach nur Zweckeinkäufe und wenig aufregend.

Obwohl gestern echt kaum ein Mensch in der Innenstadt war, mussten wir dann doch bald den Rückweg antreten…Zuviel Input für mich, zack, waren irgendwann die Sehstörungen und der Stress wieder nicht mehr zu unterdrücken. Schnell noch mit dem Auto nen Döner geholt und zuhause bin ich nach dem Essen dann sofort auf dem Sofa eingeschlafen. Gelaufen bin ich ca. 4000 Schritte, whow!

Gestern da in der Fußgängerzone wurde ich so richtig mit der Nase in die Scheiße gestupst..

Meine Normalität?
Ständig auf die Normalität zu verzichten und es noch nichtmal mehr zu wissen und zu vermissen!

Happy New YEAR

Rapunzel

25 Jahre Panikstörung, halleluja!!

inCollage_20180609_133600361.jpg

Oh, ein Jubiläum…wie schön.
Ab diesem Monat lebe ich länger MIT anstatt OHNE Panikattacken.
Wo kann ich meine Urkunde, die Blümchen und die Anstecknadel abholen? Weiterlesen „25 Jahre Panikstörung, halleluja!!“

Die Story von Himbeere

„Himbeere“ ist wahrlich die Allererste, die meinem Ruf gefolgt ist und ihre „PTBS-Biografie“ für alle Leser auf meinem Blog zur Verfügung stellt.
Ich finde es mutig, sich stückweise zu offenbaren und aus der absoluten Anonymität des stillen Lesens eines Blogs herauszutreten und Kontakt aufzunehmen.

Merci dafür, meine Liebe!

Ich denke, es ist wichtig, der Gesellschaft zu zeigen, dass unsere Geschichten und die Folgen unterschiedlich und doch so ähnlich sind…und dass es trotz allem guten Willens und aller Anstrengungen jeden Tag ein Kampf ist, ein Stückchen Normalität leben zu können.

Viele im Umfeld denken, wir sind nicht motiviert genug, zu willensschwach, zu wehleidig. zu sehr der Vergangenheit zugewandt…
Die PTBS- Biografien könnten das widerlegen und der Welt zeigen, dass wir sehr viel Kraft für unseren Alltag aufwenden, nicht aufgeben und nach jeder Chance greifen, die sich uns bietet, um unsere Gesundheit und unser Leben zu stabilisieren.
Einige schaffen es…andere eben nicht….

Und wir könnten die Schwachstellen im System aufzeigen, wo uns eher Steine in den Weg gelegt werden, als dass uns geholfen wird

Ob Betroffene oder Angehörige…den Fragenkatalog findest Du hier.

Also scheut Euch nicht…schickt mir Eure „Story“ an Rapunzel@ptbs.blog

Weiterlesen „Die Story von Himbeere“

Petition „Abschaffung der Verjährungsfrist bei sexuellem Missbrauch an Kindern“

Die Täter müssen endlich aus dem Täterparadies raus geschmissen werden…denn nichts anderes sind unsere täterfreundlichen Gesetze hier in Deutschland!
Täter kommen selbst heute mit Ministrafen oder sogar straffrei davon!
Und die Opfer haben lebenslänglich…mit PTBS, Depressionen, Angststörungen, etc.

Markus, selber Opfer, ist bundesweit mit seinem Wohnmobil unterwegs, um 1 Millionen Unterschriften gegen die Verjährung zu sammeln und diese dann dem Bundesjustizministerium zu übergeben.

Endlich gibt’s diese Unterschriftensammelaktion auch online bei Chance.org und jeder von Euch kann mit seiner Zeichnung unterstützen und auch bei der Publikmachung dieser Petition im Netz helfen, indem darüber gebloggt wird oder eben bei Facebook, Twitter und Co. der Link geteilt wird.

zur Petition

Wer mehr über Markus und seine Tour erfahren möchte, kann seine Blog hier bei WordPress besuchen: Tour41

OEG Teilabgelehnt von NRW

Es war jetzt längere Zeit still auf diesem Blog…
Ich habe im Moment einfach Zuviel mit mir selber zu tun-
mit meiner Gesundheit und mit dem OEG Weiterlesen „OEG Teilabgelehnt von NRW“

Möglichkeit zur Selbsthilfe: Klopf- Kongress 2017 / jetzt kostenlos anmelden!

Ich bin selber total gespannt auf den Online- Klopf-Kongress, da ich mich auch wieder seit einigen Wochen intensiver mit Klopfakkupressur beschäftige und von meiner Ergotherapeutin ein tolles Buch dazu geschenkt bekommen habe.
Vielleicht ist das auch für Euch was….

Ab 22.7. 2017 gibt es jeden Tag eine Email mit dem Link zum Interview zu den Klopfmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Themen wie.
Du brauchst nicht nur zuhören, es gibt auch Mitklopfrunden, wo Du selber ausprobieren kannst, ob Klopfen was für Dich sein könnte.
Wer es gar nicht kennt, mag erst etwas befremdet sein, doch macht einfach mit, Ihr werdet überrascht sein….

Folgende Themen sind u.a. dabei:

Angst und Panik
Bindungs – und Entwicklungstrauma
ADHS
Prüfungsangst bei Kindern
Auftrittsangst und Lampenfieber
Selbstliebe & Selbstannahme
Trauma Buster Technique
Essstörungen
Matrix Birth Reimprinting  
transgenerative Belastungen 
Jeeper auf Süßigkeiten
ressourcives Klopfen
Psycho-Logik der Systemischen Klopfakupressur 

Klopf-Kongress 2017 (online) vom 22. bis 30.07.2017
Lerne mehr über die Facetten der Klopfakupressur
und wende sie im Alltag an.

kostenlose Anmeldung hier!

Einfach Name und Email-Addy eintragen und anmelden…Dann ins Postfach schauen (wahrscheinlich im Spamordner) und den Link in der Mail zum registrieren anklicken.

Heldenwochenende Nr. 2

Der 30 Kilometer- Radius ist noch nicht gebrochen, aber ich habe neue Heldentaten zu verkünden…

WP_20170707_008 Weiterlesen „Heldenwochenende Nr. 2“

Das Ding mit der Aufmerksamkeit und dem Gedächtnis

Ihr/ Ich
Häh? Was hast Du gesagt?
Neee! Hast Du mir gar nix von erzählt!
Weiß ich nicht mehr…

Partner und Umfeld
Hallo! Ich rede mit Dir!
Kannst Du mir mal zuhören?
Bist Du schwerhörig?
Wie? Du hast den Termin vergessen?
Das habe ich Dir gestern gesagt!
Da haben wir grade drüber gesprochen!

Weiterlesen „Das Ding mit der Aufmerksamkeit und dem Gedächtnis“

Therapiestunden 28- 30

Ich habe wieder rumgeschlürt mit dem Bloggen… Weiterlesen „Therapiestunden 28- 30“

Höhen und Tiefen

Was gestern ging, geht heute mal wieder nicht… Weiterlesen „Höhen und Tiefen“

Lob geben/ Lob annehmen

Um einen Welpen stubenrein zu bekommen, wird der Kleine mit Lob und Leckerchen überschüttet.
Und auch alle anderen Grundübungen werden von Tierfreunden ohne Druck, sondern mit Belohnung, Bestärkung und Lob trainiert. Weiterlesen „Lob geben/ Lob annehmen“

Prank + Fail: Der abartige Trend, sich durch Grenzüberschreitungen zu profilieren

Es gibt da die ganzen Amateurvideos der letzten Jahrzehnte, wo die Kamera zufällig draufhielt, als etwas Ungewöhnliches passierte. TV- Sender ließen es sich was kosten, damit ihnen derartige Videos zugeschickt wurden.
Aber was tun, wenn nicht genug Zufälle nachproduziert werden?
Weiterlesen „Prank + Fail: Der abartige Trend, sich durch Grenzüberschreitungen zu profilieren“

Manchmal bin ich froh, dass ich nicht raus kann.

Heute ist wieder ein Tag, wo sich die Schlagzeilen häufen… Weiterlesen „Manchmal bin ich froh, dass ich nicht raus kann.“

Therapiestunde 24- Dissoziationen

In meinem Bericht von Therapiestunden 19-23 war ich nicht ganz „ehrlich“, weil ich den Themeninhalt „Ressourcen“ nicht verwässern wollte.
In Wahrheit ist Therapiestunde 23 ziemlich bescheiden zu ende gegangen. Weiterlesen „Therapiestunde 24- Dissoziationen“

Medikamente und Gewichtszunahme- Wenn aus Rapunzel Rapummel wird!

Ausgeglichenes Moppelchen oder depressive Schlanke?
Der Wermutstropfen vieler Antidepressiva ist die Gewichtszunahme. Weiterlesen „Medikamente und Gewichtszunahme- Wenn aus Rapunzel Rapummel wird!“

Therapiestunden 19 – 23 Hausaufgabe:Ressourcen

Mit PTBS und auch Depressionen geht die Lebensqualität flöten und der Aktionsradius wird kleiner und kleiner…und das Gefühl der Unfähigkeit steigt. Weiterlesen „Therapiestunden 19 – 23 Hausaufgabe:Ressourcen“

Gastbeiträge: Wer hat Lust und Mut?

Ich habe soviel Traffic auf meinem PTBS.Blog, dass ich mich oft frage, wer da in der Klemme steckt…sei es als Betroffener oder Angehöriger.

Oft erfahre ich einiges über die Kommentare oder via Email, doch ich wünsche mir, dass es deutlicher wird für die Öffentlichkeit, wie sehr Betroffene und Angehörige im Alltag mit der PTBS kämpfen müssen.

Allerdings würde ich mich genauso freuen, von Betroffenen zu lesen, die ihre PTBS im Griff haben und wie sie sich die Welt zurückerobern.
Weiterlesen „Gastbeiträge: Wer hat Lust und Mut?“

Dschungelcamp Hanka Rackwitz

Dieses Mal habe selbst ich das Geschehen im Dschungel teilweise verfolgt und natürlich besonders Hanka im Blickfeld gehabt. Weiterlesen „Dschungelcamp Hanka Rackwitz“

Facebook live-Suizid nach Missbrauch

Wie groß muss die Not dieses 12jährigen Mädchens gewesen sein…
und wie wichtig muss es ihr gewesen sein, der ganzen Welt zu zeigen, welche Folgen der innerfamiliäre Missbrauch hatte…Sie hat ihren eigenen Selbstmord via Facebook live ins Netz übertragen.

http://rtlnext.rtl.de/cms/unfassbare-tragoedie-missbrauchte-12-jaehrige-begeht-selbstmord-bei-facebook-live-4066184.html

Ich bin geschockt und wahnsinnig traurig….und hoffe, dass sich genauso um die Festsetzung des Täters bemüht wird, wie um die Eindämmung der Weiterverbreitung des Videos.

Alle Jahre wieder- Weihnachten

Dieses Jahr gebe ich mir das volle Programm… Und Ihr ???? Weiterlesen „Alle Jahre wieder- Weihnachten“

Schlimmer geht immer

PTBS ist scheiße!
Borderline ist scheiße!
Narzissmus ist auch scheiße, aber eher für die anderen 😉
Weiterlesen „Schlimmer geht immer“

Meine Wunschklinik für Entwicklungstraumata und KPTBS

Die meisten Traumatherapien sind auf Monotrauma ausgelegt, so dass Betroffene mit Entwicklungstrauma häufig in den Therapien keine Verbesserung erfahren und sich oft sogar noch schlechter fühlen. Weiterlesen „Meine Wunschklinik für Entwicklungstraumata und KPTBS“

Trump- das nächste Pferdchen auf meinem Gedankenkarussel

Letzte Nacht wurde mein Gedankenkarussel um ein Pferdchen erweitert…
Donald Trump hat die Wahl in Amerika gewonnen. Weiterlesen „Trump- das nächste Pferdchen auf meinem Gedankenkarussel“

Das Drama mit dem Autokauf

Da verzweifeln auch die Angehörigen 😉 Weiterlesen „Das Drama mit dem Autokauf“

OEG rückwirkend ist möglich

Alle sagen: „Das geht nicht!“
Bis einer kommt, der das nicht weiß und es versucht…. Weiterlesen „OEG rückwirkend ist möglich“

Das innere Kind- Terrorrapunzelinchen

Ja, man siehts der Überschrift schon an, ich bin eigentlich kein Freund von der These mit dem Inneren Kind. Weiterlesen „Das innere Kind- Terrorrapunzelinchen“

Kindgerechte Suchmaschine

Mit Suchmaschinen findet man alles…wirklich alles…und vor allem das, was man nicht sehen will und was Kinder erst recht nicht sehen sollen.

Heute bin ich zufällig über Swisscows.ch  gestolpert, die mit folgenden Punkten werben:

Familiengerecht! Keine Überwachung! Keine Datenspeicherung!

Ich habs natürlich gleich mal getestet mit eindeutigen und zweideutigen Worten in Deutsch und Englisch…und wirklich, nicht zu einem Begriff gab es ein Suchergebnis 😉

Find ich super!

Eure Rapunzel

Angstexposition: Wunder gescheh´n…

… und Rapunzel war live und in Farbe dabei.
Hautnah und höchstpersönlich!!
Weiterlesen „Angstexposition: Wunder gescheh´n…“

Positiv- Tagebuch

Ja, ich weiß…Das habt Ihr schon gelesen, gehört, probiert…
Und trotzdem empfehle ich es Euch nochmal! Weiterlesen „Positiv- Tagebuch“

Mein persönlicher Turm

Ich hatte ja schon in meinem Geburtstags-Beitrag geschrieben, welch ein besonderes Geschenk mein Freund mir gemacht hat. Weiterlesen „Mein persönlicher Turm“

Merkzeichen B – Hart verdient!

„B“ für Begleitung ist eigentlich das falsche Merkzeichen. Weiterlesen „Merkzeichen B – Hart verdient!“

Abhängigkeiten im Alltag

PTBSler sind auch Junkies.
Nicht nur die Medis machen uns im schlimmsten Fall abhängig.
Wir sind abhängig von Vielem! Weiterlesen „Abhängigkeiten im Alltag“

Du musst Dich Deinen Ängsten stellen!

Das Umfeld möchte Helden haben…
Ich möchte aber nur überleben… Weiterlesen „Du musst Dich Deinen Ängsten stellen!“

Jetzt reiß Dich doch mal zusammen!

Auch schon gehört?
Und schuldig gefühlt? Weiterlesen „Jetzt reiß Dich doch mal zusammen!“

Turbo-Stimmungsheber bei Depressionen

Achtung…
das gilt nur, wenn Du keine anderen Medikamente
gegen Depressionen oder andere psychische Erkrankungen nimmst! Weiterlesen „Turbo-Stimmungsheber bei Depressionen“

Nein Sagen hat auch Grenzen

Wenn Du immer zu allem Nein sagst, verbaust Du Dir viele Chancen und vor allem das Verständnis Deines Umfelds. Weiterlesen „Nein Sagen hat auch Grenzen“

Hilfsmaßnahmen gegen Reizüberflutung/Stimmungen

Die Therapeuten mögen es nicht,
aber in Stresszeiten sind „Krücken“ oft sehr sinnvoll. Weiterlesen „Hilfsmaßnahmen gegen Reizüberflutung/Stimmungen“

Suizidgedanken

Kannst Du machen…
musst Du aber nicht.
Bringt auch nix und lässt sich nicht revidieren. Weiterlesen „Suizidgedanken“

Vertrauensperson kann nicht jeder werden!

Person meines Vertrauens zu werden, ist nicht einfach.
Ich muss die Gewissheit haben, dass dieser Mensch genau weiß, wie er reagieren muss, wenn ich in Stress gerate. Weiterlesen „Vertrauensperson kann nicht jeder werden!“

Seh- und Wahrnehmungsstörungen/ Dissoziative Gangstörung

Blindfisch bin ich nicht…
Hallus habe ich auch nicht…
und trotzdem kann ich nicht richtig sehen! Weiterlesen „Seh- und Wahrnehmungsstörungen/ Dissoziative Gangstörung“

Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Na?
Heute schon Achterbahn gefahren?
Oder hohen Seegang gehabt? Weiterlesen „Schwindel und Gleichgewichtsstörungen“

Dissoziationen

Ene mene mu
und weg bist Du… Weiterlesen „Dissoziationen“

Kontakt- und Beziehungsstörungen

Ich spreche mit Dir – alles im grünen Bereich!

Du sprichst mit mir – blöd!
Du sprichst nicht mit mir – blöd!
Du sprichst mit anderen über mich – oberblöd! Weiterlesen „Kontakt- und Beziehungsstörungen“

Inneres Gerichtsverfahren

Und täglich grüßt die virtuelle Anklagebank… Weiterlesen „Inneres Gerichtsverfahren“

Einfach mal einen Baum umarmen

in Vorbereitung Weiterlesen „Einfach mal einen Baum umarmen“

Du musst keine Angst haben, ich bin doch bei Dir!

Gähn….
Wer von Euch hat diesen Spruch noch nicht gehört?
Du nicht?
Dann hast Du kein Umfeld ,-) Weiterlesen „Du musst keine Angst haben, ich bin doch bei Dir!“

Therapeutensuche

Einen guten Therapieplatz zu finden, ist wie ein Sechser im Lotto…
mit Zusatzzahl…und Superzahl… Weiterlesen „Therapeutensuche“

heiteres Diagnosen-Hopping

in Vorbereitung

Notfallkoffer für Daheim und Unterwegs

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…
Na, das Spiel kennst Du doch auch 🙂 Weiterlesen „Notfallkoffer für Daheim und Unterwegs“

Tips und Tricks, sich selbst zu regulieren

Ablenkung ist für mich das Zauberwort…
vielleicht auch für Dich? Weiterlesen „Tips und Tricks, sich selbst zu regulieren“

Alltags(nicht)bewältigung

Das allererste, was jeder respektieren und akzeptieren sollte:
(vor allem der PTBSler selbst)

Eine Posttraumatische Belastungsstörung ist eine Krankheit!!!!!

Eine sehr vielschichtige und anstrengende Krankheit!

Und wer krank ist, kann nicht volle Leistung bringen! Weiterlesen „Alltags(nicht)bewältigung“

Innere Leere

Wie soll ich was beschreiben,
was nicht da ist.
Beschreib mal „NIX“…pffft Weiterlesen „Innere Leere“

DBT- Dialektisch-Behaviorale Therapie

in Vorbereitung Weiterlesen „DBT- Dialektisch-Behaviorale Therapie“

Ambulante Wohnbetreuung

Ambulante Wohnbetreuung hat nichts mit Betreutem Wohnen oder Gesetzlicher Betreuung zu tun. Weiterlesen „Ambulante Wohnbetreuung“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: