14344086_1421047351253772_8123448809861335622_n


Das Opfer hat die Tat gut weggesteckt? Wer hat da die Glaskugel befragt?

Die Argumentation, dass sich Alter, Alkohol und mangelnde Deutschkenntnisse strafmildernd auswirken, macht mich ebenfalls sprachlos.

Deutschland lernt nicht dazu und urteilt wahrscheinlich auch noch die nächsten hundert Jahre Täterfreundlich.

Der Junge wird wohl eins der Opfer, dass sich beim Stellen eines OEG- Antrages in 20 Jahren oder später vielleicht übelst umgucken muss, weil die Spätfolgen vom Versorgungsamt in Frage gestellt werden.

Sprechen die Zahlen der arbeitsunfähigen oder zumindest dauerkranken Opfer HEUTE nicht eindeutig dafür, dass sexuelle Übergriffe meistens schwerste Folgen haben?